Neusicht Festival – Tag 3: Wasser und Uferlos

Bei meinem dritten Tag beim Neusicht Festival drehte sich alles um Wasser und den Begriff uferlos. Im Zentrum des Programms stand der Wasser Talk bei dem der Extremschwimmer Ernst Bromeis über seine Erlebnisse berichtete. Zudem gab es eine kleine und sehr interessante Podiumsdiskussion mit den Künstlern von JAS Crew und Mimiks, die mit Viva con Agua Schweiz in Mosambik verschiedene Brunnenprojekte besucht hatten.

Neusicht - Viva con Agua - JAS Crew

Auch der Freitag und damit zweite Tag des Neusicht Festival hatte wieder ein volles Programm für mich. Im Phototeam waren wir heute allerdings zu dritt bzw. viert, sodass wir gut alle Aktivitäten abdecken konnten.

Tagsüber legten zwei DJs während der Öffnungszeiten der Ausstellung auf und verbreiteten gute Laune.

DJane beim NeusichtDJ beim Neusicht

Im sogenannten Wohnzimmer malten und zeichneten verschiedene Künstler live kleine Kunstwerke, die man direkt zum Kauf erwerben konnte.

Wohnzimmer-Malerei Wohnzimmer-Malerei Wohnzimmer-Malerei

Yannick hatte eine Photobooth aufgebaut uns erstellte mit einem eigenen Konzept Portraits. Um die Verbindung zu Wasser herzustellen, ließ er seine Models zunächst Musik hören. Wenn sie ihre anfängliche Aufregung verloren hatten, nahm er ihnen das Headset ab und sein Helfer besprühte sie mit einem Nebel aus Wasser. Genau zu diesem Zeitpunkt drückte er ab und fast komplett spontane Portraits entstanden.

Yannick's kleines Portraitstudio Yannick's kleines Portraitstudio

Später dann wurde die Technik für den Hauptpunkt des Tages im Pool vorbereitet: Den Wasser Talk. Mir gefällt diese Bild so gut, dass ich es einfügen musste 😉

Technik für den Wasser-Talk

Wasser Talk

Der Hauptpunkt des Abendprogramms war der Wasser Talk mit einem Präsentation des Extrem-Schwimmers Ernst Bromeis und der Vorstellung der Viva con Agua Reise nach Mosambik.

Ernst Bromeis erklärte in seiner Präsentation seine Verbindung zu Viva con Agua. Interessant dabei war es zu erfahren, wie man überhaupt dazu kommt, extreme Strecken z.B. den Rhein von quasi Quelle bis zum Meer zu schwimmen. Vor allem muss man dafür gut trainiert sein, so Ernst Bromeis und sich ein wenig selbst überschätzen, da man sonst so eine Tortur gar nicht eingehen würde. Und so kam mir die Idee, dass nicht nur der Club Uferlos, in dem wir später noch feiern würden, einen Namen hat, der auch mit Wasser zu tun hat, sondern auch im Wassertalk es bei Ernst Bromeis um den Begriff uferlos geht.

Erich Bromeis beim Neusicht Festival Erich Bromeis beim Neusicht Festival

In Mosambik gibt es sehr viele Menschen, die keinen Zugang zu sauberen Trinkwasser haben. Viva con Agua Schweiz unterstützt dort Brunnenprojekte, die das ändern wollen. Mit den Musiker von der JAS Crew und Mimiks waren Vertreter von Viva con Agua zuletzt in Mosambik unterwegs, um einige der Projekte zu besuchen. Dabei lernten sie natürlich auch viele Einheimische kennen, die von den Projekten profitieren.

JAS Crew und Mimiks beim Neusicht Festival JAS Crew und Mimiks beim Neusicht Festival JAS Crew und Mimiks beim Neusicht Festival JAS Crew und Mimiks beim Neusicht Festival JAS Crew und Mimiks beim Neusicht Festival

Konzert im Uferlos

Im Uferlos gab es dann nachts noch ein Konzert mit den Moskitos, der JAS Crew und Mimiks. Allerdings blieb ich nur bis zur JAS Crew, die gegen 0:30h auftrat 😉 Hier ein paar Eindrücke

Moskitos im Uferlos Moskitos im Uferlos Moskitos im Uferlos

Moskitos im Uferlos

JAS Crew - Uferlos JAS Crew - Uferlos JAS Crew - UferlosJAS Crew - Uferlos

 

Links

Zum Bericht von Gestern geht es hier.

Valerio Moser
JAS Crew
Mimiks
Ernst Bromeis
Moskitos

 

One Reply to “Neusicht Festival – Tag 3: Wasser und Uferlos”

Comments are closed.