Vespa Babbo 2017 in Köln

Bereits zum fünften Mal fand dieses Jahr das Vespa Babbo Event am ersten Samstag im Advent in Köln statt. Über 200 verkleidete Rollerfahrer waren am Start. Natürlich wurde auch fleißig gespendet. Und zwar mehr als €2000 kamen für das Kölner Kinderhospiz zusammen.

Aber was ist das Vespa-Babbo? Und wer macht da mit?

Vespa Babbo in Köln (2017) - Fahrt zur Aufstellung
Vespa Babbo in Köln (2017) – Fahrt zur Aufstellung am Südstadion

Was ist das Vespa Babbo?

Babbo ist die italienische Verniedlichung von Nikolaus. Mit Vespa ist natürlich die Marke der Roller gemeint. Damit fahren also beim Vespa-Babbo hunderte von weihnachtlich Verkleideten auf ihren teilweise aufwendig geschmückten Vespas durch Köln. Im vergangenen Jahr war ich unterwegs und konnte nicht in Köln sein. Dieses Jahr war für mich klar,  ich würde es zum Event schaffen und könnte ja ein paar Portraits erstellen.

Organisiert wurde das Ganze auch in diesem Jahr wieder von Chris und den Rheinschaltern in Köln. Und sogar das Wetter spielte mit: Kein Regen, kein Schnee, kein Eis.

Chris Babbo - der Organisator

Ein paar Teilnehmer des Vespa Babbo Events

Bereits in der Vergangenheit war ich beim Vespa Babbo gewesen und hatte ein paar Fotos gemacht. Dieses Mal sollten ein paar Portraits der Teilnehmer zu den normalen Bildern, die jeder macht, dazukommen. Und hier sind ein paar der Protagonisten dieses Tages:

Vespa Babbo - weihnachtlich unterwegs

Vespa Babbo - wie er im Buche steht

Vespa Babbo - Tannenbaum

Vespa Babbo - und Elf

Weitere Vespa Babbo s treffen ein

Der offizielle Start der Veranstaltung war für 15h vorgesehen. Ich selbst war wie auch die ersten Babbos schon eine halbe Stunde früher vor Ort. Nach und nach gesellten sich immer mehr Weihnachtsmänner, Elfen, Engel und ein Tannenbaum mit ihren Vespen hinzu.

Ein weiterer Vespa Babbo trifft ein

Mehr Bilder auch vom Start gibt es übrigens von mir bei flickr.

Etwas Technisches zum Vespa Babbo Event für die Nerds unter euch

Für die Portraits war ich unterwegs mit meinem kleinen Elinchrom Ranger, einer Octabox und einem kleinen Manfrotto Leuchtenstativ. Das ist mein Standardsetup, wenn es um einfache Portraits mit Blitz geht, bei denen ich keine weiteren helfenden Hände dabei habe und ich zusätzlich auch noch öffentlich unterwegs bin. Allerdings bekam ich ohne Probleme freiwillige Unterstützung von Babbos und Zuschauern. Außerdem war es quasi windstill, sodass so ein Stativ mit dem Gewicht des Rangers gekontert von selbst ganz gut steht.

 

 

One Reply to “Vespa Babbo 2017 in Köln”

Comments are closed.